SAXORUM, Sächsische Landeskunde, digital

Aus sächsischen Sammlungen (Nr. 10/2020)

Archivalien, besondere Objekte und Fundstücke des Monats Oktober 2020 in sächsischen Forschungseinrichtungen und Archiven

Viele sächsische Forschungseinrichtungen und Archive präsentieren einmal im Monat besondere Stücke aus ihren Sammlungen in digitaler Form, die wir Ihnen hier zusammenstellen. Fehlende Quellen und ähnliche Formate können Sie gerne als Kommentar ergänzen oder uns per Mail an sachsen@slub-dresden.de zur Kenntnis bringen.

 

Seit 1994 geschlossen, war das Sachsenbad in Dresden-Pieschen ein "herausragendes städtisches Projekt der Weimarer Republik", wie Stefan Dornheim für das Stadtarchiv Dresden zeigt:

 

Die landwirtschaftlichen Maschinen und Geräte der Firma Rud. Sack aus Leipzig stellt das  Sächsische Staatsarchiv in den Mittelpunkt:

 

Für das Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde beschreibt Oliver Wurzbacher die Karl-Marx-Büste der Oberschule Großdubrau:

 

Die Festschrift der Firma August Gey anlässlich des Heimatfestes 1906 in Zschopau wurde digitalisiert mit dem Mitteln aus dem Landesdigitalisierungsprogramm des Freistaates Sachsen (LDP) an der SLUB Dresden:

 

Die vorgestellten Objekte lassen sich natürlich auch im Nachhinein betrachten. Das Dresdner Stadtarchiv bietet auf der verlinkten Seite direkt eine nach Jahren geordnete Übersicht. Beim Staatsarchiv ("Mitteilungen") und beim ISGV ("Aktuelles") finden Sie die Einträge über die Nachrichten-Funktion.

DigitalisierungQuelle

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden